Startseite / Tahiti Reiseinformationen / Einreisebestimmungen & Visa
Anlegestelle der Aranui 5 in Papeete, Tahiti

Einreisebestimmungen & Visa für Tahiti

Reise-Dokumente und Visa für Tahiti (Französisch Polynesien)?

Zur Einreise nach Tahiti bzw. nach Französisch Polynesien brauchen deutsche, schweizer und österreichische Staatsbürger einen Reisepass, der über das Rückreisedatum hinaus noch 6 Monate gültig sein muss, sowie ein gültiges  Rückflug- oder Weiterflugticket.

Staatsbürger der EU und der Schweiz benötigen für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen kein Visum.

Was gibt es bei der Einreise nach Französisch Polynesien über die USA zu beachten?

Zu beachten bei der Anreise über die USA ist, dass der Reisepass mit einem speziellen Chip maschinenlesbar sein muss, dies gilt auch für Kinder! Der deutsche Kinder-Reisepass ist hierfür nicht geeignet, es muss ein voller Reisepass auch für Kinder vorliegen. Bei Anreise über die USA ist weiterhin zu beachten, dass jeder Reisende rechtzeitig vor Abflug im Internet eine ESTA-Genehmigung für die Einreise in die USA beantragen muss – dies gilt auch wenn in den USA lediglich umgestiegen wird! Die Esta-Beantragung ist unkompliziert (es wird eine Kreditkarte benötigt) und auch in deutscher Sprache möglich.

Deutsche Vertretungen in Französisch Polynesien
Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Benjamin Huber
Rue des Poilus Tahitiens
98713 Papeete / Tahiti
Polynésie française
Telefon/Fax +689 40 42 00 30

Gelten besondere Zollbestimmungen?

Der Import folgender Dinge nach Tahiti sowie die anderen Inseln Französisch Polynesiens ist verboten: lebende Tiere, Pflanzen oder Samen, Blumen und Früchte. Auch Kulturperlen, die nicht aus Französisch-Polynesien stammen, dürfen nicht eingeführt werden. Selbstverständlich sind alle Waffen, Munition und Drogen ebenfalls verboten.

Planen Sie Ihre Reise nach rund um die Inseln Französisch Polynesiens gemeinsam mit den DIAMIR-Experten!