Flüge & Anreise nach Tahiti

Für die Anreise nach Französisch Polynesien, das genau am anderen Ende der Welt liegt, werden ca. 22-23 Stunden reine Flugzeit ab Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigt. Die Gesamtreisezeit beläuft sich in der Regel auf etwa 30 Stunden oder mehr, je nach Verbindung.

Aufgrund der großen Distanz gibt es keinen Direktflug ab Europa, jedoch sehr gute Umsteigeverbindungen z. B. über die USA oder über Hongkong/Singapur und Neuseeland.

Alle internationalen Flüge landen auf dem Flughafen Faa’a bei der Hauptstadt Papeete. Der Flughafen liegt ca. 5 km außerhalb der Stadt in einer Lagune und in der Nähe einiger größerer Hotels und Resorts. Die meisten Unterkünfte bieten einen Transfer-Service vom Flughafen zum Hotel an. Dieser kann auch gleich mit der Buchung organisiert werden. Taxis sind in Papeete um einiges preisintensiver als daheim; vom Flughafen fahren auch regelmäßig Busse ins Zentrum.

Flugzeiten von einigen wichtigen Ausgangsflughäfen nach Papeete

Abflughafen – ZielflughafenFlugdauer
Paris – Papeete22 Std.
Los Angeles – Papeete8,5 Std.
Auckland – Papeete5 Std.
Rarotonga (Cook Inseln) – Papeete2,5 Std.

Alle Angaben sind ca.-Angaben; In umgekehrter Richtung sind die Flugzeiten etwas länger.

Fluggesellschaften für die Anreise nach Tahiti

Air Tahiti Nui

Die eigene Fluggesellschaft von Tahiti, Air Tahiti Nui, fliegt nahezu täglich in der Hauptsaison und 3-5x pro Woche in der Nebensaison von Paris über Los Angeles nach Papeete. So beginnt die Urlaubsatmosphäre bereits beim Einsteigen: Sie werden mit einer Tiare-Blüte und einem herzlichen Ia Ora’na begrüßt! Mit dem Kooperationspartner Air France können Fluggäste aus Deutschland ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München bequem nach Paris fliegen, um dort bei Air Tahiti Nui einsteigen zu können. Gäste aus Österreich können ab Wien nach Paris fliegen.

Air France

Auch Air France bietet mehrmals wöchentlich  die Verbindung Paris – Los Angeles – Papeete an, ebenso mit den bequemen Zubringerflügen ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München sowie ab Wien und Zürich.

Air New Zealand

Mit Air New Zealand ist die Anreise sowohl über die westliche als auch über die östliche Hemisphäre möglich.

  • West: Von Deutschland aus kann ab verschiedenen Flughäfen via London (Zubringerflug mit Lufthansa oder British Airways) und Los Angeles nach Papeete geflogen werden, ebenso ab Wien (Austrian Airlines oder British Airways) und Zürich (Swiss oder British Airways). Von Frankfurt und München aus geht dies sogar ohne Umstieg in London, mit dem Kooperationspartner Lufthansa auf dem Direktflug nach Los Angeles. Dies gilt ebenso für Abflug ab Wien mit Austrian Airlines direkt nach Los Angeles sowie für Abflug ab Zürich mit der Swiss direkt nach Los Angeles. Bei der West-Route bietet sich auch ein Stoppover in Los Angeles an, um die lange Anreise ein wenig zu entzerren und zwischendurch etwas amerikanisches Großstadtflair zu schnuppern.
  • Ost: Mit verschiedenen Kooperationspartnern ist die Anreise von Deutschland, Österreich und der Schweiz über Hongkong und Auckland nach Papeete möglich. Ab Deutschland gibt es außerdem die Möglichkeit über Singapur und Auckland zu fliegen. Die Flüge nach Hongkong werden von Cathay Pacific, Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss durchgeführt; Die Flüge nach Singapur von Singapore Airlines. Die Ost-Route bietet sich zum Beispiel an, wenn jemand nicht über die USA reisen möchte oder wenn die Reise nach Französisch Polynesien mit einer Neuseelandreise kombiniert werden soll. Auch ein Stoppover in Hongkong oder Singapur ist möglich, zum Beispiel um die Anreise ein wenig zu entzerren und asiatische Luft zu schnuppern.

French Bee

Relativ neu ist die französische Billigfluggesellschaft French Bee auf der Route nach Tahiti. Mehrmals wöchentlich werden Flüge von Paris via Los Angeles nach Papeete angeboten, wobei ganz nach dem Prinzip der Billigfluggesellschaften verschiedene Tarife angeboten werden, angefangen beim Basistarif ohne Gepäck und ohne Mahlzeiten an Bord. Mit dieser Fluggesellschaft sind keine Zubringerflüge ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz möglich.

Bitte beachten Sie für die Anreise über die USA auch unsere Hinweise beim Thema Einreise und Visa für Französisch Polynesien!

Flüge innerhalb Französisch Polynesiens von Insel zu Insel

Am Flughafen von Faa’a liegt der Terminal für Inlandsflüge nur etwa 300 m vom internationalen Terminal entfernt. Hier startet die Air Tahiti für Flüge innerhalb der Inselgruppen. Einige der Inseln werden mehrmals täglich von Papeete aus bedient, einige mehrmals wöchentlich. Manche Inseln werden in Kombination angeflogen (z. B. Papeete – MooreaBora BoraRaiatea – Papeete, sodass man von Moorea nach Raiatea eine Zwischenlandung auf Bora Bora hätte, ohne auszusteigen). Der wohl kürzeste Flug zwischen den Inseln ist von Papeete nach Moorea – dieser Flug dauert nur 15 Minuten!

Wenn mehrere Inseln bereist werden sollen, bietet sich ein Flugpass an, der verschiedene Strecken zu einem günstigeren Gesamtpreis bündelt. Die verschiedenen Flugpässe sind auch alle vorab bei der Reisebuchung reservierbar – wir empfehlen sehr, alle Flüge bereits im Voraus zu buchen, da diese in der Hauptsaison meist sehr gut gebucht bzw. ausgebucht sind!

Bei einigen Reisen in Französisch Polynesien sind die Inlandsflüge von Insel zu Insel bereits im Reisepreis enthalten.

– Anzeige –

Französisch-Polynesien

Der Traum von Bora Bora
5 Tage Baden und Strand

  • Stilvoll residieren im Overwater-Bungalow
  • Blaue Lagune von Bora Bora

Alternativen zum Flug zwischen Tahiti und Moorea

Zwischen Tahiti und Moorea gibt es eine Fährverbindung, die von 2 Reedereien bedient wird: Aremiti und Terevau. Die Fahrzeit beträgt zwischen 30 und 40 Minuten, die Fähren legen recht zentral in Papeete ab. Auch hierfür können Tickets bereits bei der Reisebuchung reserviert werden, was ebenfalls sehr empfehlenswert ist.