Rettungsring der ARANUI 5

Sicherheit auf Tahiti (Französisch Polynesien)

Französisch Polynesien, und damit auch Tahiti, ist ein sehr sicheres Reiseziel.

Demnach sollte der gesunde Menschenverstand zur Wahrung der üblichen Vorsicht (keine Wertgegenstände offen liegen lassen, nachts nicht in die dunkelste Gasse alleine unterwegs sein, usw.) auf Reisen nach Tahiti ausreichend sein.

Die meisten Hotels und Resorts auf Tahiti verfügen über einen Safe, entweder in Ihrem Zimmer oder an der Rezeption, in dem Sie Wertgegenstände aufbewahren können. Es ist bei jeder Fernreise ratsam, von Dokumenten wie Reisepass und Kreditkarten eine Kopie separat im Gepäck aufzubewahren oder diese Dokumente einzuscannen und in der eigenen Mailbox oder an einem sonstigen digitalen Speicherplatz abzulegen.

Das deutsche Honorarkonsul auf Tahiti für Notfälle

Im Notfall können sich Reisende an das deutsche Honorarkonsul in Papeete wenden:

Deutsche Vertretungen in Französisch Polynesien
Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Benjamin Huber
Rue des Poilus Tahitiens
98713 Papeete / Tahiti
Polynésie française
Telefon/Fax +689 40 42 00 30

Mit einer ortskundigen Reiseleitung reisen Sie sicher durch die Inselwelt Französisch Polynesiens!

– Anzeige –

Französisch-Polynesien

Aranui 5 – Mit dem Frachtschiff ans Ende der Welt
13 Tage Komfortable Kreuzfahrt durch die Inseln der Marquesas, das Tuamotu-Archipel und nach Bora Bora

  • Genuss und exotische Geschmackswelten – alle Mahlzeiten bereits inklusive
  • Familiäre Betreuung durch polynesische Crew
  • Besuch der ursprünglichen Marquesas-Inseln